Synology DSM Version: 6.1.4-15217

Synology hat ein größeres Paket mit Sicherheitsupdates und Bugfixes veröffentlicht sowie die Unterstützung von 12TB IronWolf Festplatten. Update wird derzeit verteilt.

 

Version: 6.1.4-15217


(2017-11-06)

Important Note

  1. The update is expected to be available for all regions within the next few days, although the time of release in each region may vary slightly.
  2. This update will restart your Synology NAS.

What’s New in DSM 6.1.4

  1. Adjusted the threshold of remaining storage capacity warning to 10%.
  2. Support 12TB IronWolf and IronWolf Pro drives with IHM.
  3. Users with ACL permissions set as „administration“ can edit shared folders in File Station.

Fixed Issues

  1. Enhanced the compatibility of USB on certain models.
  2. Enhanced the compatibility of SAS drives on certain models.
  3. Fixed an issue where the response of user interface might slow down when using hotspares under certain circumstances.
  4. Fixed user interface display issues to enhance the usability of Resource Monitor.
  5. Fixed an issue where DSM mobile might not work properly on devices running Android 8.0.
  6. Fixed an issue where administrator might not be able to log in DSM after removing clients from trusted client list.
  7. Enhanced file system stability by backporting Kernel updates.
  8. Enhanced the stability of RAID 5, RAID 6, RAID F1, and SHR.
  9. Enhanced the compatibility of Windows AD and NFS protocol.
  10. Fixed an issue where RAID Resync might slow down when creating or deleting multiple volumes.
  11. Fixed an issue where users might be logged out or shared folders of mounted via AFP might be disconnected when changing permissions.
  12. Fixed an issue where the background of login panel might be blurry when accessing DSM on Chrome browser.
  13. Fixed an issue where users might not be able to collapse and expand nested sections on DSM webpage when using Safari 11 browser.
  14. Fixed search results filters of File Station, AFP and SMB to ensure that users can only find files with read permissions in their search results.
  15. Fixed multiple security vulnerabilities regarding Linux kernel (CVE-2017-10661, CVE-2017-10662, CVE-2017-10663).
  16. Fixed a security vulnerability regarding Samba (CVE-2017-11103).
  17. Fixed multiple security vulnerabilities regarding Wget (CVE-2017-6508, CVE-2017-13089, CVE-2017-13090).
  18. Fixed a security vulnerability regarding XSS (CWE-79).
  19. Fixed multiple security vulnerabilities regarding poppler library (CVE-2017-2820, CVE-2017-7511, CVE-2017-7515, CVE-2017-9408, CVE-2017-9775).

Synology DSM Version: 6.1.3-15152-8 (Sicherheitsrelease)

Neues Sicherheitsupdate für die DSM Software gerade in der Verteilung

Version: 6.1.3-15152-8


(2017-10-18)

Important Note

  1. The update is expected to be available for all regions within the next few days, although the time of release in each region may vary slightly.
  2. This update will restart your Synology NAS.

Fixed Issues

  1. Fixed multiple security vulnerabilities regarding WPA/WPA2 protocols for wireless connections (CVE-2017-13077, CVE-2017-13078, CVE-2017-13079, CVE-2017-13080, CVE-2017-13081, CVE-2017-13082, CVE-2017-13084, CVE-2017-13086, CVE-2017-13087, CVE-2017-13088).

Quelle: https://www.synology.com/de-de/releaseNote/DS1817+

Synology DSM Version: 6.1.3-15152-7

 

Es wurde wieder eine neue Version vom Synology DSM veröffentlicht.
Die neue Version 6.1.3-15152-7 bietet vor allem erhöhte Stabilität für die DS918+, DS718+, DS218+, DS418play.

 

 

Version: 6.1.3-15152-7


(2017-10-12)

Important Note

  1. The update is expected to be available for all regions within the next few days, although the time of release in each region may vary slightly.
  2. This update will restart your Synology NAS.

Fixed Issues

  1. Enhanced system stability on certain models:
    • DS918+
    • DS718+
    • DS218+
    • DS418play
  2. Enhanced the stability when adding hard disks to expand RAID.

Changelog: https://www.synology.com/de-de/releaseNote/DS1817+

Synology DSM Version: 6.1.3-15152-3 verfügbar

Synology hat ein Sicherheitsrelease veröffentlicht DSM Version: 6.1.3-15152-3.

Es wurden mehrere Linux Kernel Sicherheitslücken geschloßen und die Stabilität von den iSCSI LUNs verbessert.

 

 

(2017-08-15)

Important Note

  1. The update is expected to be available for all regions within the next few days, although the time of release in each region may vary slightly.
  2. This update will restart your Synology NAS.

Fixed Issues

  1. Fixed a compatibility issue when using USB passthrough in Virtual Machine Manager.
  2. Fixed security vulnerabilities regarding Linux kernel (CVE-2017-7533, CVE-2017-8890, CVE-2017-1000364, CVE-2017-1000365, CVE-2017-1000370, CVE-2017-1000371).
  3. Enhanced the stability of iSCSI Block-Level LUNs.

Quelle: https://www.synology.com/de-de/releaseNote

Synology DSM Version: 6.1.3-15152-1 verfügbar

Synology schließt eine kritische Sicherheitslücke in dem SMB Protokoll mit der neuen DSM Version: 6.1.3-15152-1.

Update empfohlen.

 

 

Changelog:

(2017-07-19)

Important Note

  1. The update is expected to be available for all regions within the next few days, although the time of release in each region may vary slightly.

Fixed Issues

  1. Fixed a security vulnerability regarding Samba (CVE-2017-11103).

Synology DSM Version: 6.1.3-15152

Wieder neues Update von Synology zum Wochenende. Die neue Version 6.1.3-15152 behebt Sicherheitslücken in FFMpeg und Nginx. Auch Lücken in der Loginseite von der Synology (CVE-2017-9553 und CVE-2017-9554) werden damit geschloßen.

 

 

Changelog:

(2017/07/13)

Important Note

  1. The update is expected to be available for all regions within the next few days, although the time of release in each region may vary slightly.
  2. This update will restart your Synology NAS.

Fixed Issues

  1. Fixed an issue where some packages might not be repaired automatically.
  2. Fixed an issue where the creation of SSD cache might fail on DS1817.
  3. Fixed multiple issues regarding quota configuration for users in the administrators group.
  4. Fixed an issue where the trusted domain might not display after the deletion and refresh of domain list.
  5. Fixed an issue where a connection timeout might occur upon the access to file service page without any available external IP addresses.
  6. Fixed an issue where DSM might fail to establish the network connection after reboot.
  7. Fixed a security vulnerability regarding FFmpeg (CVE-2017-9993).
  8. Fixed a security vulnerability regarding DSM login page (CVE-2017-9553, CVE-2017-9554).
  9. Fixed a security vulnerability regarding Nginx (CVE-2017-7529).

Quelle: https://www.synology.com/de-de/releaseNote/DS413j

Tails 3.0.1 veröffentlicht

Tails 3.0 ist veröffentlicht worden. Tails ist eine auf Privatsphäre gerichtete Linux Distribution. Tail 3 basiert zudem auf die jüngst veröffentlichte Debian 9 (Strech) Distribution.
Es gibt viele Änderungen in der neuen Version, wie z.B. beim Start und Herunterfahren des Systems, Standard Design vom Gnome 3, Benachrichtigungsbereich wurde überarbeitet, Sicherheitsverbesserungen durch 64bit Architektur, Tor Browser 7.0 basierend auf Firefox 52 ESR uvm. Tails 3.1 kommt am 8 August.

Mit der neue Version vom 05/07/2017 werden unter anderem TOR und Linux Kernel geupdatet und ein paar Kleinigkeiten gefixt, detailierte Changelog ist über die Seite einsehbar.

Download: https://tails.boum.org
Changelog: https://tails.boum.org/news/version_3.0.1/index.de.html

Debian 9 „Stretch“ ist fertig

Debian 9 löst endlich die etwas mehr als 2 Jahre alte Debian 8 Jessie als stabiles Debian Release ab. Debian ist und bleibt eher ein System, welches mehr Wert auf die Sicherheit legt statt auf die allerneuste Software.
Mit Debian 9 kommt unter anderem GNOME 3.22 zum Einsatz, alternativ auch Plasma 5.8, Xfce 4.12 oder Mate 1.16 Als Kernel ist Kernel 4.9 integriert sowie Systemd. Desweiteren ist PHP 7.0 on Board, Python 3.5, Perl 5.24, Firefox ESR 52, Chromium 59 und LibreOffice 5.2. Mit dem Streitch kommt auch der Umstieg von GNUPG1 auf GNUPG2 mit einem modernen Kryptograhieverfahren.
Als Datenbank wie heutzutage üblich MariaDB in der Version 10.1 statt MySQL auch aufgrund von Sicherheitsbedenken gegenüber Oracle.

 

Download: https://www.debian.org/

FreeNAS 11.0 veröffentlicht

FreeNAS 11.0 basiert auf FreeBSD 11-STABLE, was die neuesten Treiber und Leistungsverbesserungen ergänzt. Die Nutzer profitieren von den systematischen, architektonischen und Leistungsverbesserungen. Die Tests zeigen, dass der Kern von FreeNAS 11.0 20% schneller ist als der Kern von FreeNAS 9.10.

FreeNAS 11.0 stellt auch die Beta-Version einer neuen Administrations-GUI vor. Die neue GUI basiert auf dem beliebten Winkel-Framework und das FreeNAS-Team erwartet, dass die GUI problemlos und mit 11.1 komplett ausgestattet ist. Die neue GUI sowie die klassische GUI sind aus dem Login-Bildschirm auswählbar.

Ebenfalls neu in FreeNAS 11 ist eine Alert Service Seite, die das System so konfiguriert, dass kritische Warnungen von FreeNAS an andere Anwendungen und Dienste wie Slack, PagerDuty, AWS, Hipchat, InfluxDB, Mattermost, OpsGenie und VictorOps gesendet werden. FreeNAS 11.0 verfügt über ein verbessertes Service-Menü, das die Möglichkeit zu verwalten hat, welche Dienste und Anwendungen beim Booten gestartet werden.

Download: http://www.freenas.org/download-freenas-release/

Synology DSM Version: 6.1.2-15132 veröffentlicht

Synology DSM Version: 6.1.2-15132 wurde veröffentlicht. Unter anderem wurde Samba auf Verson 4.4.13 aktualisiert mit welcher die kritische Linux Samba Sicherheitslücke geschloßen wird (CVE-2017-2619).

 

 

Was ist neu in DSM 6.1.2

– Die Unterstützung von 32-Bit-Modellen zur Reparatur oder Erweiterung von Einzelvolumen bis zu 16TB.
– Verbessert die Schreibleistung des AFP in Mac-Umgebungen.
– Unterstützung für die DHCP-Server-Lease-Zeit, die in Sekunden gemessen werden soll.

 

Changelog: https://www.synology.com/de-de/releaseNote/DS413j